Juniorforschungsgruppe

BioWert – Biodiversitätsbewertung in komplexen Wertschöpfungsketten

Biodiversitäts-Wirkungsabschätzung in Ökobilanzen mit GIS-Analysen, Fuzzy Logic und Potentialtheorie
[Foto: pixabay/winterseitler]

Die Juniorforschungsgruppe BioWert ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe, die sich mit dem Thema Biodiversität in Ökobilanzen beschäftigt und die Auswirkungen biobasierter Materialien und Energieträger ganzheitlich betrachtet. Das Thema der Juniorforschungsgruppe betrifft die Schnittstelle Umweltmanagement, Landschaftsökologie und angewandten Biodiversitätsschutz.

Ziel der Forschung ist es, die komplexen und vielschichtigen Auswirkungen von Produkten auf die Biodiversität über ganze Produktlebenszyklen zu verstehen und zu bewerten. Die Juniorforschungsgruppe BioWert verbindet empirisch fundierte Wissenschaft, räumliche Datenanalyse auf globaler Ebene und Expertenwissen. Damit stellt sie sich den Herausforderungen des raschen Verlusts der biologischen Vielfalt und leistet durch ihre aktuelle und zukünftige Forschung einen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt.

Im Fokus der Forschung stehen Themen wie:

  • Detaillierte räumliche Bewertung des Kontextes der Landnutzung
  • Räumliche Differenzierung der Biodiversitätsbewertung in der Ökobilanz
  • Regionalisierung der Auswirkungen auf die biologische Vielfalt
  • Bewertung der Einflüsse verschiedener Landnutzungsarten
  • Auswirkungen unterschiedlicher Managementintensitäten

Möchten Sie mehr über unsere Forschungsarbeit erfahren oder haben Fragen zu einzelnen Themen, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.