Ressourceneffizient und umweltschonend produzieren

Werkstoffe und Produktsysteme

Ökobilanzierung und umweltgerechte Produktentwicklung mit Fokus auf innovative Forschung und Entwicklung in den Bereichen Adaptive Hüllen und Strukturen, Nachwachsende Rohstoffe, Kunst- und Verbundwerkstoffe, Verpackungssysteme, Recycling und Energiekostensensitivität von Werkstoffen.
[Foto: pixabay/scholty1970]

Produktsysteme ganzheitlich betrachten

Hochleistungskunststoffe, seltene Metalle, Pflanzenextrakte, Kohlenstofffasern und Verbundwerkstoffe – die Abbildung spezieller und innovativer Materialien in Ökobilanzen ist die Kernkompetenz im Bereich Werkstoffe und Produktsysteme. Dies schließt die Produktion der Ausgangsstoffe ebenso ein wie die Verarbeitung zu Werkstoffen und Bauteilen bis zum Recycling oder Entsorgung am Lebensende. Die Ergebnisse unterstützen Wissenschaftler bei der Erforschung und Entwicklung der Materialien und Prozesse von Morgen und Übermorgen.

Forschungsschwerpunkte

Eine deutliche Reduzierung der übermäßigen Nutzung von Ressourcen, wie Land, Wasser oder seltene Erden, sowie die drastische Verminderung umweltrelevanter Emissionen ist mehr denn je eine zwingende Aufgabenstellung bereits bei der Erforschung und Entwicklung neuer Produkte. Anhand einer entwicklungsbegleitenden Ökobilanz ist es möglich, die Umweltwirkungen, die in Zusammenhang mit der Produktion, Anwendung und unterschiedlichen Recyclingverfahren entstehen, zu adressieren und gezielt zu reduzieren.

  • Landnutzung und Biodiversität
  • Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
  • Chemie und Biotechnologie
  • Recyclingverfahren und Rückgewinnung von Rohstoffen
  • Adaptive Hüllen und Strukturen

Möchten Sie mehr über unsere Forschungsarbeit erfahren oder haben Fragen zu einzelnen Themen, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.