Dieses Bild zeigt Pia Krause

Pia Krause

Frau M.Sc.

Institut für Akustik und Bauphysik

Kontakt

+49 711 685 65347
+4971168566583

Pfaffenwaldring 7
70569 Stuttgart
Deutschland
Raum: V7 2.113

Sprechstunde

Mittwochs, 13:00 – 14:00 Uhr (MIT VORANMELDUNG)

  • Eitle, A.; Krause, P.; Meier, L. (2022, 29. März) Synergien urbaner Grünsysteme [Konferenzbeitrag]. Bauphysiktage, Kaiserslautern.
  • Röseler, H.; Krause, P.; Eitle, A.; Veres, E.; Leistner, P. (2022) Bauhaus und Bauphysik – Eine bauphysikalische Untersuchung und Bewertung am Beispiel Haus Oud. Bauphysik 44, H. 2, S. 95–106. https://doi.org/10.1002/bapi.202200006
  • Leistner, P.; Birkmann, J.; Krause, P.; Mc Millan, J.; Solecki, W.; Prof. Traverso , M. (2021) Securing the living quality of urban regions under heat and water stress. In: German Sustaibability Science Summit, German Committee Future Earth: Conference Summary Report.   ISBN: 978-3-9813068-9-7
  • Leistner, P.; Birkmann, J.; Krause, P.; Mc Millan, J.; Solecki, W. (2021, 08-09 July) Securing the living quality of urban regions under heat and water stress [Interactive Virtual Event]. German Sustaibability Science Summit.
  • Krause, P.; Leistner, P.; Mehra, S.-R. (2020) Einsatz und Auswirkung von Vegetation bei autochthonen Bauten. Bauphysik 42, H. 4, S.184–195.
  • Dworok, P.-M.; Krause, P.; Mehra, S.-R.: Evaluationsstrategie – Das diskursive Dreiebenen-Evaluationsmodell der Universität Stuttgart. In: Arnold, M.; Zawacki-Richter, O.; Haubenreich, J.; Röbken, H.; Götter, R.: Entwicklung von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen im MINT-Bereich. Münster: Waxmann (2017), S. 423-427. Print-ISBN: 978-3-8309-3694-7
  • Klima- und Kulturgerechtes Bauen (seit SS 19)

  • Stadtbauphysik (SS 19)

Bachelorarbeiten

  • Identifikation und bauphysikalische Analyse der „anonymen Architektur“ in Südwestdeutschland.
  • Identifikation und bauphysikalische Analyse der „anonymen Architektur“ in Südwestdeutschland. Schwerpunkt: Das Schwarzwaldhaus.
  • Literaturrecherche und –auswertung autochthoner Bauten in Süddeutschland.
  • Untersuchung der Ressourceninanspruchnahme von autochthonen Bauten.
  • Ökobilanzierng eines Wohnhauses in Schlins (Österreich).
  • Studentenwohnheime – bauphysikalische Analyse.
  • Potentiale der Energieeinsparung von Hochhäusern in der gemäßigten Klimazone.
  • Analyse des kima- und kulturgerechten Bauens im osmanischen Reich anhand der Süleymaniye Moschee.
  • Modelle zur Klassifikationen der Welt im Hinblick auf das Klima- und Kulturgerechte Bauen.
  • Entwicklung von (stadt-)bauphysikalischen Handlungsempfehlungen auf Grundlage von Bürgerumfragen (Schwerpunkt: Region Stuttgart).
  • Entwicklung von (stadt-)bauphysikalischen Handlungsempfehlungen auf Grundlage von Bürgerumfragen (Schwerpunkt: internationaler und nationaler Kontext).

Masterarbeiten

  • Untersuchung der Klima- und Kulturgerechtigkeit eines Wohnhauses in Schlins.
  • Untersuchung der Klima- und Kulturgerechtigkeit eines Besucherzentrums in Glänås.
  • Untersuchung der Klima- und Kulturgerechtigkeit der Primary School in Gando.
  • Erstellung und Validierung eines Klimaanpassungsmodells.
  • 100 Jahre Bauhaus – 90 Jahre Bauphysik. Untersuchung der bauphysikalischen Qualitäten.
  • 100 Jahre Bauhaus – 90 Jahre Bauphysik. Untersuchung der bauphysikalischen Eigenschaften ausgewählter Bauhaus-Gebäude und deren Umsetzung mit dem heutigen Stand der Technik.
  • Untersuchung der Auswirkung von Hausbäumen auf Außen- und Innenräume.
  • Auswirkungen von begrünten vertikalen Bauwerksoberflächen auf den gebäudenahen Außenraum.
  • Untersuchung der hygrothermischen Wirkpotentiale von Grünsystemen im gebäudenahen Außenraum.
  • Erstellung und Validierung eines numerischen Modells zur Verknüpfung von (bau-)physikalischen Prozessen im Außen- und Innenraum.
Zum Seitenanfang